St. Maarten

Und noch ein Inselchen aus der Karibik – St. Maarten! Diese europäische Insel liegt im Norden der Kleinen Antillen. In dieser Inselgruppe gehört sie zu den Inseln über dem Winde. Sie ist vulkanischen Ursprungs. Die höchste Erhebung bildet der Pic Paradis mit einer Höhe von 411 m über Meeresniveau. 

Die knapp 92 km²große Insel liegt etwa 135 Seemeilen (250 km) östlich der Großen Antilleninsel Puerto Rico. St. Martin ist geopolitisch zwischen Frankreich und den Niederlanden geteilt. Zusammengefasst als „St-Martin / St Maarten“, ist sie eine der kleinsten Inseln, die zwei Staaten angehört. Nur hier haben Frankreich und die Niederlande eine gemeinsame Landgrenze. 

Besonders bekannt wurde St. Maarten durch den Flughafen. Dieser liegt direkt an der Küste. Das Besondere ist, dass die Flugzeuge (darunter auch Großraumflugzeuge wie der Airbus A340 und die Boeing 747) wegen der Nähe der Landebahn zum Strand nur wenige Meter über den Köpfen der Urlauber niedergehen. Deswegen ist der für die Öffentlichkeit freigegebene Maho Beach mit Warnhinweisen versehen. Der ungewöhnlich geringe Abstand erlaubt Touristen, die landenden Flugzeuge aus nächster Nähe zu fotografieren. Am Strand kündigt ein Surfbrett, auf das der Flugplan geschrieben wird, die Flüge an.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dominica

Dominica ist eine Insel der Kleinen Antillen in der östlichen Karibik. Die Inselrepublik bildet einen eigenständigen Mitgliedstaat des Commonwealth of Nations. Dominica ist nicht zu verwechseln mit der Dominikanischen Republik.

Die Insel trägt den inoffiziellen Beinamen „the nature island“ (die Naturinsel) wegen ihrer üppigen und verschiedenartigen Tier- und Pflanzenwelt. Einige der höchsten Berge der Kleinen Antillen, über 300 Flüsse und Bäche sowie etliche Seen (z. B. der Boeri Lake) befinden sich auf der Insel.

Atemberaubend uns schön, mit vielen Lost Places versehen, schönen Schnorchelecken und dem „Ruins Rock Cafe“, welches mit Sicherheit für reichlich Kopfschmerzen sorgen wird 😉

Barbados

Barbados ist die östlichste Insel der Inselkette der Kleinen Antillen und liegt im Atlantischen Ozean. Im Gegensatz zu vielen der benachbarten Karibikinseln ist Barbados nicht vulkanischen Ursprungs. Das Klima von Barbados ist ganzjährig warm mit geringen Temperaturunterschieden und einem Jahresmittel von 26 °C.

Die Insel gehört zum Vereinten Königreich nd daher auch Linksverkehr 🙁 Macht aber nix, dafür gibt es dort den besten Rum, Mount Gay! Lecker lecker lecker!!!

Trinidad

Trinidad ist eine Insel im karibischen Meer und die größte Insel der Kleinen Antillen sowie ein Teil des Territoriums des Inselstaates Trinidad und Tobago. Die Insel liegt wenige Kilometer vor Venezuela. Im Unterschied zu den übrigen Inseln der Region ist Trinidad nicht vulkanischen Ursprungs, sondern war einst ein Teil des südamerikanischen Festlandes. Ihre Oberfläche ist stark strukturiert: auf der einen Seite wunderschöne Gebirgszüge, auf der anderen Seite Savanne und Regenwald.

Île Royale

Ein Traum wird wahr, Île Royale! Wieviele Jahre habe ich mir den Film Papillon angeschaut und gehofft diese Insel einmal selber sehen zu können? Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht!!! 😀

Die Île Royale gehört zu einer kleinen Inselgruppe 13 km vor der Küste von Kourou in Französisch-Guayana. Auf der gesamten Inselgruppe unterhielt Frankreich bis 1951 ein Gefängnis für bis zu 2.000 Strafgefangene. Auf der Île Royale befanden sich die Verwaltung, das Hospital sowie der Todestrakt. Die Haftbedingungen waren äußerst unmenschlich. So gab es Zellen ohne Dach, wodurch die Strafgefangenen gnadenlos der tropischen Sonne und dem Regen ausgesetzt waren.

Heute sind die Inseln ein beliebtes Ziel für Touristen. Neben den Ruinen der Strafkolonie ist auch die Fauna einen Besuch wert. Die Inselgruppe wurde durch das Buch und den Film Papillon weltberühmt.