Vintage Waterworks

Dieses alte Klärwerk gehört definitiv zu den Top-Locations!

Das stillgelegte Wasserwerk im Jugendstil wurde 1909 vom Architekten Georg Bruggaier entworfen und erbaut. Bis ca. 1962 diente es der Regulierung des Abwasserstroms. Besonders sehenswert sind dabei die aus Eisen gefertigten Konstruktionen der Kettenzüge und der Gusseiserne Platten in der großen Klärhalle. Danach wurde die Reinigung außer Betrieb gesetzt und bis 1980 als Pumpstation umgenutzt. Nach einem kurzen Zwischenspiel in dem Künstler dort Einzug hielten stand der gesamte Komplex nun fast 20 Jahre leer. Im vergangenen Jahr kaufte nun ein Essener Unternehmen dieses wunderschöne Anwesen und haucht ihm nun neues Leben ein.

Insgesamt gehören zu diesem unter Denkmalschutz stehenden Komplex die große Klärhalle inkl. Hochwasserpumpwerk, eine kleine Maschinenhalle, das Bremsberghaus, ein Betriebsleiterwohnhaus aus dem Jahre 1922 und einem vorgelagerten Schieberhaus.

Villa Woodstock

Die „Villa Woodstock“, wie sie in Urbexkreisen gerne bezeichnet wird, galt lange Zeit als absoluter Geheimtipp. Sie zieht jeden Fotografen durch ihre Schönheit und Bauweise in ihren Bann. Die zweigeschossige Villa liegt leicht versteckt in einem kleinen Park in welchem sich auch ein Springbrunnen befindet. Das Gebäude wurde im Stil des Historismus mit Elementen der Neorenaissance erbaut und ist ein Vertreter des typischen Landhauses der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Erbaut wurde dieses Schmuckstück im Jahre 1883 und gehörte einem deutschen Juristen und Verwaltungsbeamten, der die Villa nach dem Vornamen seiner Ehefrau Amalia nannte und war lange in Familienbesitz. 1976 war das Gebäude vom Abriss bedroht, wurde aber unter Denkmalschutz gestellt und anschließend viele Jahre als Pflegeeinrichtung genutzt, bis der damalige Verband Insolvenz anmelden mußte. Danach verfiel das Anwesen in ein Dornröschenschlaf, bis 2015 eine Aachener Immobilienfirma die Villa erwarb und diese nun seit geraumer Zeit saniert wird.